Links


Der Digitale Pflanzenatlas
Der Digitale Pflantzenatlas ist ein internationales Projekt, das einen einmaligen Beitrag zur Identifikation von Samen, Früchten, unterirdischen Pflanzenteilen, Stängelfragmenten, Blättern, Blüten, Knospen und Harzen leistet. Die Pflanzenteile sind mit hochwertigen Farbfotos illustriert, die mit Maßstab und wissenschaftlichen Namen versehen sind. Einheimische Namen in mehreren Sprachen sind in einem Register aufgelistet. 2006 ist der Digitale Samenatlas der Niederlande erschienen. 2010 wurde der Digitale Atlas der Nutzpflanzen veröffentlicht. Der Digitale Atlas der Nutzpflanzen in der Archäologie wird als nächster Band herausgebracht. Mehr Informationen über diese Veröffentlichungen und unser Projekt finden Sie auf der Webseite des Digitalen Pflanzenatlas: www.pflanzenatlas.eu

Das Deutsche Archäologische Institut (D.A.I)
Das Deutsche Archäologische Institut (D.A.I) ist eine wissenschaftliche Einrichtung, die als Bundesanstalt zum Geschäftsbereich des Auswärtigen Amts gehört. Das Institut mit Zentrale in Berlin und mehreren Abteilungen und Kommissionen im In- und Ausland führt archäologische Ausgrabungen und Forschungen durch und pflegt Kontakte zur internationalen Wissenschaft.
Das Deutsche Archäologische Institut ist Mitherausgeber des Digitalen Atlas der Nutzpflanzen und anderer Bücher und Webseiten des Projekts Digitaler Pflanzenatlas.
Webseite: www.dainst.de

Barkhuis
Die Bücher des Digitalen Atlas der Nutzpflanzen und der anderen digitalen Atlanten erscheinen im Verlag Barkhuis in Eelde, Niederlande.
Webseite: www.barkhuis.nl

Die Abteilung für digitale Bibliotheksleistungen der Universitätsbibliothek der Staatlichen Universität Groningen
Diese Abteilung für digitale Bibliotheksleistungen ist die Innovationsabteilung für ICT der Staatlichen Universität Groningen in den Niederlanden. Sie ist zuständig für Aufbau und Wartung der Webseiten der Digitalen Atlanten.
Webseite: www.rug.nl/bibliotheek/informatie/digitalebibliotheek/index

Sonstige links
Prins Bernhard Cultuur Fonds
Royal Botanic Gardens, Kew

Zurück zum Atlas